Feedback zu den Miniworkshops

Liebe Gitta,

ich möchte mich nocheinmal ganz herzlich für die wunderschöne, berührende Einführung in die Welt der Tantra – Massage, die ich gemeinsam mit meinem Mann letzten Freitag durch dich erhielt,  bedanken. Ich fühlte mich wunderbar getragen und angenommen. Bis heute erfüllt mich dieses Gefühl mit Dankbarkeit und Freude. Wir fühlten und fühlen uns durch diese Erfahrung reich beschenkt und werden bestimmt wiederkommen.

Vielen Dank nochmal! Herzlich

Henrike Ulrich

 

Liebe Gitta, liebe Christine,

ich beginne mit dem Ende, mit meinen Gefühlen nach dem Workshop. Ja, ich war stolz. Stolz auf mich selbst. Darüber, meine Ängste, meine Schamgefühle, meine Verwundbarkeit angenommen und  – wieder ja – besiegt zu haben. Welche Ängste? Wie werde ich als Mann im besten Alter angenommen, mit meinen Fragen, mit meinen Bedürfnissen, mit meiner Neugier? Traue ich mich wirklich, mich jemand Fremden zu öffnen, mich ganz intim zu zeigen, einen anderen Menschen ganz intim zu berühren? Gitta hat mich zunächst „gekitzelt“, nachgefragt, auch zum Nachdenken provoziert und das alles sehr respektvoll. Sie hat mir Zusammenhänge aufgezeigt, und Neues, Wunderbares und für mich Erstaunliches vorgestellt. Da habe ich schon gespürt, dass ich hier richtig bin.

Die Erfahrung als „Gebender“ bei der Massage unter einfühlsamer Anleitung von Gitta und Christine, war eine unbeschreibliche. Der ritualisierte und fast „heilige“ Rahmen hat den Raum geschaffen für Achtsamkeit, für die notwendige körperliche und seelische Nähe, für die Sinnlichkeit, die sich nach und nach einstellte und für die intimen Berührungen, die mich sehr umfassend bewegten. Ich habe gestaunt wie ein Kind, das etwas Wunderbares entdeckt. Ich habe tiefe Freude und ebensolche Dankbarkeit empfunden. Ich habe Neues über mich erfahren, über mich als Mann, über mich als Partner und freue mich, dieses weitergeben zu dürfen an meine Frau.

Gitta und Christine möchte ich ein großes Dankeschön sagen. Sie haben mir vertraut. Ich habe dies als großes Geschenk empfunden und auch annehmen können. Umgedreht habe auch ich mich den Frauen öffnen dürfen und auch können und mich dabei sehr geborgen gefühlt. Ich habe wieder neu erfahren, dass die Sexualität ein großes Geschenk ist, welches zu einem liebevollen und achtsamen Miteinander führen kann, genauso, wie zu einem liebevollen und zärtlichem Zugang zu sich selbst. Zudem schafft  sie auch eine kraftvolle Energie, die tatsächlich auch im Alltag trägt.

Ich freue mich darauf, irgendwann auch die Erfahrung zu machen, einen Mann zu berühren, weil ich überzeugt bin, dass dies noch eine andere Dimension öffnet.

Danke.

Franz-Josef

 

Mein Erlebnis „Lingam-Massage Workshop … erotisches Wohlbefinden
eine Ganzkörpermassage für meinen Partner“

sinnlich, erotisch, entspannend, sich dem Partner grenzenlos hingeben, eintauchen in die Welt der Sinnlichkeit

Was bewegte mich diesen Workshop zu buchen?

Mein Freund hatte den Wunsch nach einer Tantra-Massage und auf der Suche nach einem geeigneten Workshop im Raum Köln bin ich bei AnandaWave angekommen. Diese vier Stunden Workshop, begleitet von Gitta Arntzen und später in der Massage unterstützt durch Michael Rauch, werde ich nie vergessen.
Wenn ich meinen Freund nun mit einer Tantra-Massage verwöhne ist das vollkommene Hingabe, Leidenschaft, Sinnlichkeit, Erotik, „ein ineinander verschmelzen“, zärtliche, leichte Berührungen des ganzen Körpers, durch unsere Körper fließen Wärme, Lust, Erregung… vieles kann ich nicht in Worte fassen…

Die Tantra-Massage erschien mir als ein guter Weg, um herauszufinden was „ Mann wirklich gut findet“, ihn erregt, wie er sich dabei fallen lassen kann und sich ganz in meine Hände begibt, um sich ein sinnliches Erlebnis zu gönnen, dass das Sexuelle mit einschließt. Ich selbst gehe bei der Massage in einen tranceähnlichen, sinnlichen Zustand, der sich während der ausgiebigen Ganzkörpermassage langsam einstellt. Ich habe gelernt, jeden Zentimeter der Haut zu beachten und mit Öl von Kopf bis Fuß zu verwöhnen. Mit Beginn der Lingam-Massage nahm die Massage eine deutliche, sexuelle Wendung. Mir, als die „Gebende“, war meine eigene sexuelle Erregung, zu diesem Zeitpunkt, gar nicht richtig bewusst, da ich mich in einem tiefen, entspannten Zustand befand. Ich war ausschließlich auf die momentane Empfindung fokussiert, so dass keine Fragen in meinem Kopf auftauchten und mir auch keine Unsicherheit bewusst wurde.

Und trotzdem geht es bei der Tantra-Massage nicht vorrangig um den Orgasmus. Er ist nicht das Ziel, das unbedingt erreicht werden soll. Die Berührungen schärfen das Körper-bewusstsein, ich bin plötzlich ganz nah bei mir selbst und verschmelze mit meinem Partner. Ich habe Emotionen in mir aufsteigen gefühlt, die ich so noch nicht erlebt habe… unsere Seelen öffneten sich und gaben sich ganz der Liebe hin.

Ein unvergessliches Erlebnis, lieben Dank Gitta, ich würde jederzeit wieder einen Workshop bei dir/euch besuchen.

Liebe Grüße
Mary


 

Liebe Gitta, liebe Christine,

vielen herzlichen Dank für die Zeit, das Vertrauen, die Erfahrung und das Wissen, dass Ihr mir geschenkt habt!
Es war eine sehr intensive und nachhaltige Erfahrung für mich. Ich bewege sie noch immer in meinem Herzen.
Am gleichen Abend hatte ich wundervollen Sex mit meiner Frau, die die ganze Aktion mit einer Mischung aus Ablehnung, Irritierung, Eifersucht, Neugier, Respekt und Erregung betrachtet hatte. Nachdem ich zurück war, überwogen Respekt und Erregung. Einen Tag später überwog die Neugier und ich durfte „zeigen“ was ich gelernt habe. Das Ergebnis waren ganze Wellen von unterschiedlichen Empfindungen, die vor allem nach der Massage durch Ihren Körper strömten. Eine wunderschöne gemeinsame Erfahrung und eine große Bereicherung für mich und für uns.

Danke Euch beiden dafür!

Liebe Grüße von K.


Liebe Gitta und liebe Christine,

es sind nun schon einige Tage her, daß ich den Mini-Workshop „Berühre den Anus und die weibliche Prostata“ bei Euch genießen durfte. Er hat mich tief berührt und die Erinnerung an ihn läßt mich nicht los.
Es war ein wunderbarer Weg, den ich mit Eurer behutsamen Führung gegangen bin. Was habe ich gelernt?
Auf jeden Fall, daß die sinnlichenen und gefühlvollen Berührungen, die ich in intimer Nähe zu Euch lernen durfte, eine Quelle unendlicher Lust sind, derer wir uns üblicherweise durch anerzogene Tabus und der damit verbundenen Gefühle des mit dem „Garten der verbotenen Früchte“ verbundenen Unsauberen berauben. Es scheint mir, als hätten wir oft nur eine unbestimmte Ahnung davon, was wir uns da entgehen lassen.

Mit etwas weichen Knien kam ich zu Euch, aber Euer Wissen und Eure Erfahrung, mit denen Ihr meine Gefühle und meine Hände geführt und vor allem die Herzlichkeit und die Sicherheit, die Ihr dabei ausgestrahlt habt, haben alle diese Tabus in sich zusammenfallen lassen und den Workshop für mich zu einem Erlebnis gemacht, bei dem ich lernen konnte, wie schön es ist und welche große Lust es bereitet, mit zarten und innigen Berührungen, frei von jeder hinderlichen Einschränkung, mit meiner Partnerin paradiesische Höhen zu erleben.

Diesen wundervollen Workshop werde ich noch lange in Erinnerung behalten. Er hätte noch viel länger dauern können!
Er ist jedem unbedingt zu empfehlen, der Freude daran hat, mit seinen Händen Frauen grenzenlos zu lieben.

Vielen herzlichen Dank und liebe Grüße an Euch beide!

K.

PS: Ich möchte mich bei Euch – besonders bei Christine – ganz herzlich für Euer tiefes Vertrauen bedanken, das Ihr mir entgegengebracht habt, denn so ein intimer Workshop ist wirklich ein großes Geschenk, das man nicht so ohne weiteres gibt.


Hallo Gitta,

wir sind wieder gut zu Hause angekommen. Ich möchte mich herzlichst bedanken für die Zeit, die du dir für uns genommen hast . Du hattest ja auch gesagt, dass sechs Stunden nicht reichen würde. Das konnte ich mir eigentlich nicht so vorstellen – aber jetzt verstehe ich.

Dieser Miniwork-Shop war eine sehr lehrreiche Erfahrung.
Bei aller Aufregung war er sehr bereichernd für mich. Ich konnte relativ gut mit der Nacktheit von uns dreien leben und mich auf die Massage selbst gut einlassen. Meine Befürchtungen waren grundlos; insbesondere weil wir so angenommen wurden, wie wir sind – ohne Vorurteile …aber das Problem ist ja das, was wir in unserem Kopf haben – oder besser, was ich in meinem Kopf habe.

Bei aller schönen Erfahrung bin ich mir bewusst, dass noch viel, viel Arbeit bleibt…aber es ist, wie du schon sagtest, ein Neubeginn, eine (Neu)Entdeckung meiner/unserer Sexualität, die uns erlaubt, uns neu zu finden – und das braucht Zeit.

Das Schöne ist, dass wir auf diesem Weg, der sicherlich noch eine Reihe Hürden hat, Möglichkeiten gefunden haben, die es uns beiden erlauben, in beider Zufriedenheit miteinander aufrichtige Intimität zu teilen.

Es ist mir wichtig zu sagen, und das habe ich auch gestern zu S. gesagt, dass ich schon lange nicht mehr so viel aufrichtige Nähe zu ihr verspürt habe.

Dafür ein Dankeschön an dich, für deine guten und konkreten Ratschläge, das herzliche Teilen deiner Erfahrungen, deine Klarheit, deine positive sowie realistische Einstellung uns gegenüber.

Alles Liebe

P.


Liebe Gitta,

nachdem wir gestern Abend echt müde waren, erschließen sich nun langsam die vielen Facetten, Erlebnisse und Erkenntnisse aus dem gestrigen Tag.
Auch heute hatten wir schon Spaß mit Deinen Anregungen.
Insgesamt fühlen wir uns nach diesem gemeinsamen Abenteuer auf beglückende Weise tiefer verbunden jeweils mit uns und miteinander.

Vielen Dank für Deine kompetente Begleitung und herzliche Grüße
A & T


Liebe Gitta, liebe Christine,

ich war beeindruckt vom Ambiente, dem Einfühlungsvermögen und der Kompetenz meiner Gesprächspartnerinnen, die Expertinnen nicht nur auf dem Gebiet „sinnliches Erleben“ sind. Ihre Natürlichkeit und ihr Einfühlungsvermögen lässt Hemmungen und Ressentiments erst gar nicht aufkommen. Ein Ort wo man(n) und Frau sich sofort wohl fühlt. Ich habe in den Stunden sehr sehr viel gelernt, was eine Yoni Massage ist und worauf es eigentlich ankommt. Es sind Erlebnisse, Sinneswahrnehmungen, Gefühle und Emotionen, die man schlecht beschreiben kann… die aber den Geist prägen und für immer präsent bleiben.

Dirk


Mini-Workshop in Köln – ein wunderbarer Urlaubstag der besonderen Art

Liebe Gitta,
mit unterschiedlichen Voraussetzungen waren wir morgens gekommen und mit gemeinsam Erlebtem fuhren wir abends glücklich und begeistert nach Hause.
Dabei hast du uns einen schönen Rahmen geschaffen, so dass wir uns sehr wohl fühlen konnten.
Die Yoni- und Lingammassage, jeweils anschaulich erklärt und in der Ausführung achtsam, liebevoll und auch humorvoll begleitet, war für uns beide etwas ganz Besonderes.
In einer schwierigen Phase unserer langjährigen Beziehung so etwas gemeinsam zu erleben, hat sehr gut getan. Die gewonnenen Impulse und Erfahrungen werden uns den weiteren Weg erleichtern.
Herzlichen Dank für alles.

Liebe Grüße
Maria und Matthias


Bücher zum Thema Sex und Weiblichkeit gibt es viele

– warum also Zeit und Geld investieren, um zu Gitta Arntzen nach Köln zu fahren – kann man all das nicht auch in einem Buch nachlesen, und dann ausprobieren? Vielleicht, ja – ich bin trotzdem überaus glücklich nach Köln gefahren zu sein, jede Minute war kostbar und eine wirklich gute „Investition“. Auch wenn man das ein oder andere vielleicht schon weiß, oder gehört/gelesen hat, haben sich für mich viele „aha“-Erlebnisse eingestellt. Und viele Informationen wurden mir tatsächlich, sprichwörtlich, begreifbar. In einem geschützten Rahmen, in dem ich mich sehr gut öffnen konnte und vor allem gut aufgehoben gefühlt habe, war es ein wirkliches Geschenk mich so ausführlich nur mit sich selbst beschäftigen zu können und Gitta als kompetente, humorvolle, direkte und einfühlsame Begleiterin an meiner Seite zu haben.
Es ist einfach ein Unterschied, ob man etwas liest und vielleicht irgendwann einmal probiert (wenn überhaupt) oder ob man sich tatsächlich kennenlernen möchte, und sich mit Gittas Unterstützung, wirklich dem eigenen Körper zuwendet. Für mich waren die Stunden bereichernd, schön, lehrreich, und vor allem heilsam – sie haben mich auf mehren Ebenen berührt. Körperlich, emotional, aber auch in meinem Sein als Frau. Sie haben etwas in Fluss gebracht und ich bin neugierig und voller Freude, was es da noch alles zu entdecken gibt. Der Weg lohnt sich!

Liebe Gitta, vielen lieben Dank, Meike


Liebe Gitta, liebe Christine,

wie wunderbar, lehrreich und auch bewegend waren diese vier Stunden, die wir vor zwei Wochen in dem Mini-Workshop „Yoni-Massage“ miteinander verbracht haben!

Seit etlichen Jahren genieße ich regelmäßig die Tantramassage, die für mich den höchsten Genuss in der Sexualität überhaupt darstellt. Diese Intensität und zeitliche Ausdehnung, dazu Unkompliziertheit, Selbstverständlichkeit und Harmonie Eurerseits! Über gut ein Jahr trug ich mich mit dem Gedanken, einmal von der passiven auf die aktive Seite zu wechseln und über den Mini-Workshop zumindestens einen Einblick in die Yoni-Massage zu bekommen. Schließlich habe ich mich angemeldet – eine gute Entscheidung!
Ich bin in der Sexualität alles andere als unerfahren, aber da taten sich ganz neue Welten auf. Erst zwei Stunden theoretische Kenntnisse, dann zwei Stunden lang eine komplette Tantramassage. Was hat eine Frau, haben die meisten Frauen gerne? Die meisten äußern es nicht oder zumindestens nicht klar und deutlich. (Wir Männer ja auch nicht…) Ihr habt es unmissverständlich ausgesprochen und zu vielem aufgefordert, sehr konkret angeleitet und meine Berührungen genossen. Wie – wann und wo zart – wann und wo heftiger. Ich habe in meinem nun seit gut 35 Jahren bestehenden aktiven Sexualleben eine Yoni noch nie so dezidiert erfahren und erforscht wie in diesen zwei Stunden.

Um dann am Schluss zu erleben, wie man einer Frau auf diese Weise einen lustvollen Orgasmus bescheren kann – wouw!

Ich danke Euch dafür! Es wird mein und das Sexualleben meiner Frau um einen großen Schatz erweitern.

Ganz liebe Grüße! Auf bald,

Henri


Liebe Gitta,
ganz erstaunt und beglückt bin ich über die Erfahrung im Miniworkshop. Als mein Mann mir den Vorschlag machte, zu zweit eine Anleitung zur entspannenden sinnlichen Massage in Anspruch zu nehmen, war ich einerseits froh, dass sich bei uns in Sachen Sex wieder etwas bewegt und andererseits ehrlich gesagt auch skeptisch. Massage? Entspannung? Was soll daraus werden? Waren wir bisher nicht eh schon extrem „entspannt“, um nicht zu sagen oft nur noch supermüde, wenn wir uns am Wochenende aus unseren anspruchsvollen Jobs in zwei unterschiedlichen Städten heraus endlich in der gemeinsamen Wohnung trafen? Du bist mit uns einen ganzen Tag zusammen gewesen und hast uns gezeigt, dass Tantramassage beides ist, einerseits tief entspannend, andererseits heiß. Und, was das Beste ist: Über den Körper wird die Seele berührt. (Gut, dass genug Taschentücher von dir vorsorglich bereitgestellt waren!) Es wurde geweint, gelacht, gebrummt, gestöhnt, viel geredet, aber nichts zerredet. Auch haben wir von dir ganz praktische Hinweise erhalten, wie wir zuhause unsere „Liebeskompetenz“ deutlich steigern können, ohne daraus gleich wieder „eine Olympiade machen zu müssen“, was wohl allgemein eine Gefahr für beruflich erfolgreiche Paare ist.
Also: Danke für alles,
sagen Ninon und Bernhardt


Liebe Gitta,

ja, es war sehr gut – vor allem das Hinschauen dürfen war wichtig und vorher zu wissen, worauf und was schaue ich da eigentlich an.
Ich finde, dass du auf eine sehr gute (humorvoll, klar, eindeutig und liebevoll) die Unterschiedlichkeit von Mann und Frau deutlich machen kannst um das Herz für das eigene und das fremde Geschlecht und die Sexualität zu öffnen.
Der Abend war für alle, so denke ich, angefüllt mit neuem Wissen, Erfahrung und Neugier – und das ist schön.
Danke dir sehr!!!
Liebe Grüße Ellen


Liebe Gitta, liebe Christine,

letzte Woche wurde ich von euch in die Geheimnisse der Yoni Massage eingeweiht. Dieses Erlebnis hat bei mir wirklich bleibende Eindrücke hinterlassen und viele neue Erkenntnisse und Erfahrungen gebracht! Ich habe lange überlegt, bevor ich mich für den Workshop angemeldet habe. Jetzt bin ich sehr froh, dass ich es gemacht habe. Trotz der… nicht ganz alltäglichen Situation habe ich mich nach kurzer Zeit sehr wohl in eurer Gegenwart gefühlt und die anfängliche Anspannung ist schnell verflogen. Ich finde es toll, dass es dieses Angebot gibt und kann es nur jedem empfehlen, der sich auf diesem Gebiet weiterbilden will. Die Anleitung und das direkte Feedback sind einfach super. Da ist garantiert für jeden was neues dabei. Und… Uhrzeiten bekommen eine völlig neue Bedeutung Danke noch mal und liebe Grüße Andre


Hallo Gitta, hallo Christine,

ich habe vor kurzem den Miniworkshop Yoni-Masssage bei euch besucht. Ich dachte ja, ich kenn mich aus, aber musste voller Begeisterung feststellen, man lernt nie aus. Um es mit einem Wort zu sagen: WOW. Danke für alles. Nicht nur ich bin schwer begeistert :-)
Grüße, Tim


Liebe Gitta,

ich fand es unglaublich erleichternd, alles aussprechen zu können, was mich bewegt hat, ohne dass ich Angst haben musste, dass es schräg ankommen würde. So konnte ich mich ganz meinen Themen hingeben und habe viele Aha-Erlebnisse schon im Vorgespräch gehabt.
Die sich anschließende Massage war etwas ganz Besonderes. Aufgrund deiner liebevollen und hingebungsvollen Art konnte ich mich sehr tief einlassen und mich selbst auf einer neuen Ebene entdecken.
Der Tag hat noch viel in mir bewegt und ist mir eine große Hilfe auf meinem weiteren Weg. Danke dir von Herzen dafür.

Susanne Hoffmann


Hallo Gitta,

vielen Dank für die beiden Workshop-Tag. Sie sind zwar nun doch schon einige Zeit vorbei, aber sie wirken noch sehr nach. Es hat sich einiges in unserer Beziehung vertieft, und ist intensiver geworden. Wir erleben die Zeit zusammen bewusster. Ich kann in erster Linie für mich sprechen und bin froh dieses Erlebnis – die beiden Tage in Köln – zu haben. Das Zusammensein mit Rosemarie ist für mich wie ein Geschenk, welches ich jedes Mal ganz bewusst aufnehme.

Die beiden Tage waren schon sehr beeindruckend. Ich war gespannt wie wir diese Erfahrung in den Alltag hinüber retten. Natürlich liegt es an uns, uns immer daran zu erinnern und die nötige Kraft zu schöpfen. Und ich freue mich, dass es uns wirklich gelang auch zu Hause und integriert in den Alltag die erotische Kraft die in uns ruht zu erspüren.

Vielen Dank dafür und wir denken sehr häufig an die beiden Tage. Wenn die Erinnerung und die darin steckende Kraft abflauen sollte, wissen wir, dass wir uns an Dich und AnandaWave wenden können.
Viele herzliche Grüße
Thomas


Liebe Gitta,
ich möchte mich nochmals ganz herzlich bei dir für den Tag bedanken, den Frank und ich mit dir verbringen durften. Seither hat sich einiges geändert – an unserem Umgang miteinander, unserem Miteinander – und sogar der Umgang mit den Kindern ist anders. Mein Weg ist zwar noch lange nicht zu Ende, doch geht es mir im Moment beziehungstechnisch so gut wie schon lange nicht mehr.
Herzlichen Dank für deine Arbeit und dein Sein!
Sabine


Liebe Gitta,

der Miniworkshop hat meinem Mann und mir richtig gut getan. Unsere Alltagsprobleme sind seitdem völlig in den Hintergrund getreten, wir haben gelernt den anderen wieder respektvoller zu begegnen, sich ihm zu öffnen und wir sind insgesamt viel harmonischer. Ich denke die Yonimassage wird mich bald zum erstmaligen Höhepunkt führen. Wir nehmen unsere gegenseitigen Massageverabredungen ernst und freuen uns immer sehr darauf. Dass wir in meiner 38. Schwangerschaftswoche dafür von München nach Köln gefahren sind haben wir keinen Moment bereut und ich denke, dass mir die Erfahrung mit Dir und meinem Mann sogar für die Geburt guttun wird. Ich kann nur jedem, der sexuell nicht befriedigt ist und bei dem sich nicht zuletzt sicher auch dadurch Probleme in der Beziehung ergeben ein Seminar oder einen Miniworkshop empfehlen.
Herzlichen Dank für Deine kompetente, einfühlsame Hilfe! Viele Grüße,
Frauke
Heute haben erste Wehen eingesetzt, mal sehen wie lange es noch dauert, bis es richtig losgeht. Ich werde mich melden… :-)
Danke fürs Zusenden der ausführlichen Infos.
Alles Liebe
Frauke